Diese Seite verwendet diverse moderne Darstellungskomponenten! Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um die Seite optimal darzustellen!

Warum VitaCord

• langjährige Erfahrung

Die VitaCord Experten haben eine langjährige Erfahrung - seit über 25 Jahren - auf dem Gebiet der Stammzellen Transplantation.
Dr. Reinhard Ruckser (laufend im Donauspital in Wien tätig) und Dr. Franz Beer (langjährige Spitalserfahrung im Donauspital in Wien) beschäftigen sich intensiv mit der Verarbeitung, Lagerung, Qualitätssicherung und den Anwendungsmöglichkeiten von Stammzellen.

• Garantierte Langzeitlagerung

VitaCord garantiert die Langzeitlagerung der Stammzellen Ihres Kindes in Österreich.
In speziell geschützten Hoch-Sicherheitsräumen wird das eingefrorene Nabelschnurblut Ihres Kindes absolut sicher aufbewahrt.

• Garantierte Sorgfalt

VitaCord garantiert größtmögliche Sorgfalt in jeder Hinsicht.
Alle Nabelschnurblute werden einzeln registriert und mit einer Identifikationsnummer versehen. Für jedes Kind, dessen Stammzellen tiefgefroren wurden, stellt VitaCord ein eigenes Zertifikat mit Identifikationsnummer und allen relevanten Daten aus.

• Offiziell genehmigt

VitaCord besitzt die offizielle Genehmigung der AGES.
Diese Genehmigung nach dem Gewebesicherheitsgesetz ist die gesetzliche Basis für den offiziell genehmigten Umgang mit Stammzellen und garantiert behördlich überprüfte Korrektheit aller Verarbeitungsschritte. Firmen, die nicht über diese Genehmigung verfügen, sind defacto nicht berechtigt, die Nabelschnurblutabnahme und Lagerung in Österreich durchzuführen.

• Kooperationen

Es bestehen zahlreiche Kooperationsverträge zwischen renommierten Spitälern und VitaCord.

• Individualität

Eltern haben die Möglichkeit bei VitaCord Nabelschnurblutstammzellen individuell einzulagern.
Es handelt sich hierbei um eine sogenannte Eigenspende, die im Falle einer Krankheit in erster Linie dem Kind, in Ausnahmefällen genetisch ähnlichen Verwandten, wie zum Beispiel seinen Geschwistern oder seinen Eltern, zu Gute kommt. Es ist sichergestellt, dass das Kind seine eigenen Stammzellen erhält, und nicht auf eine eventuelle Fremdspende angewiesen ist.

Bei VitaCord werden die Nabelschnur-Stammzellen fachgerecht aufbewahrt und nicht für Forschungszwecke verwendet.

Für weitere Informationen haben Sie die Möglichkeit sich direkt bei uns zu informieren.
Wir stehen Ihnen gerne auch persönlich zur Verfügung!

08/14(daru)